FILM: BLEIBENDE ZEIT

Für den Fabrikarbeiter Robert (Theo Pfeifer) beginnt ein ganz normaler Arbeitstag. zumindest solange, bis eine Mitarbeiterin der Personalabteilung (Janine Seiler) beginnt, ihn bei seiner Arbeit sehr genau zu beobachten. Durch ihre Anwesenheit unter Druck versucht Robert sich verzweifelt auf seine Arbeit zu konzentrieren, damit seine zerfallende Welt für ihn erhalten bleiben darf.

Bleibende Zeit entstand im Juni 2017 als mein Drittsemesterprojekt im Studiengangs m.gp (medien. gestaltung und produktion) der Hochschule Offenburg. Dabei werden in der Regel Drehbücher, welche im Rahmen des zweiten Semesters entstanden sind, umgesetzt. Der Dreh dauerte fünf Tage, von denen vier in Seelbach, bei der Firma New Albea stattfanden und einer in Gengenbach im ehemaligen Hukla- Areal.

Besonders hervorzuheben ist dabei die Unterstützung durch unsere Hauptsponsoren, ohne die dieser Film nicht möglich gewesen wäre:

Meine Crew bestand aus Mitstudenten im ersten, dritten, fünften und neunten Semester von m.gp. Insgesamt waren 18 Personen am Dreh beteiligt. Betreut wurde das Projekt von Prof. Sabine Burg und Prof. Heiner Behring. Die kreative Leitung in den einzelnen Departments hatten:

Felix Goral – Drehbuch und Regie

Lukas Wenzel – Ausführender Produzent

Anja Pachutzki – Oberbeleuchterin 

Yukon Benner – Kamera & Bildgestaltung

David Vath – Tonmeister und Musik

 Ein herzliches Dankeschön an unsere Sponsoren:

©all pictures by Felix Goral, unless credited otherwise.